Direkt zu den Inhalten springen
BERNSTEIN Sicherheitstechnik: Auswahl an Sicherheitsschaltern und -sensoren

Sicherheitsschalter und Sicherheitssensoren

Sicherheitsschalter und -sensoren haben eine wichtige Aufgabe: Das sichere Detektieren einer geöffneten Tür, Klappe oder Haube.

Denn auch wenn Maschinen und Anlagen nur möglichst wenig Zugänge haben sollten – um das Risiko für Leib und Leben gering zu halten – lassen sie sich doch nicht gänzlich vermeiden. Die verbleibenden Zugänge müssen wiederum durch technische Schutzmaßnahmen entsprechend abgesichert werden.

Doch die Produkte können noch mehr, als „nur“ die Zugänge zu überwachen. Finden Sie in unserer Produktauswahl die passende Lösung.

VIDEO

Videocover Sicherheitstechnik

Produktauswahl


Sicherheitsschalter und -sensoren zum Schutz von Mensch und Maschine

»Für uns bei BERNSTEIN zeichnet sich eine gute Sicherheitstechnik in erster Linie dadurch aus, dass sie Schäden von Mensch und Maschine zuverlässig abwendet. Dazu gehört auch, dass die einzelnen Komponenten sicher vor Manipulationsversuchen geschützt sind. Eine moderne Sicherheitstechnik erfüllt darüber hinaus den Anspruch, Komponenten untereinander zu vernetzen. Diagnosefunktionen bilden schließlich das i-Tüpfelchen. Damit generieren Komponenten der Sicherheitstechnik echten Mehrwert.« – Nicole Bernstein | Vorstand

Gemäß Maschinenrichtlinie hat der Hersteller einer Maschine dafür zu sorgen, dass eine Risikobeurteilung seiner Maschine oder Anlage vorgenommen wird, um zum Beispiel die für die Maschine geltenden Sicherheitsanforderungen zu ermitteln.

Als ein Bestandteil der Risikobeurteilung werden in der Risikoanalyse unter anderem Gefährdungen, die von der Maschine ausgehen, identifiziert und anschließend deren Risiken unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte eingeschätzt.

Eine notwendige Minderung des Risikos kann entweder durch die Beseitigung der Gefährdung oder durch die Minderung der Aspekte erreicht werden. 
In der Praxis handelt es sich üblicherweise um eine Umhausung des Gefahrenbereichs. Zu diesem muss jedoch aus unterschiedlichen Gründen (Reinigung, Wartung, Arbeitsprozess) ein Zugang oder Zugriff bestehen. 

Dieser Zugriff wird durch eine beweglich trennende Schutzeinrichtung (üblicherweise eine Tür, Haube oder Klappe) ermöglicht, die aber verriegelt sein muss.

Sicherheitsschalter und Sicherheitssensoren überwachen die beweglich trennenden Schutzeinrichtungen einer Maschine oder Anlage. Sie stellen sicher, dass Anwender diese nicht öffnen können, solange eine gefährliche Situation besteht. Denn ein Risiko kann es auch dann noch geben, wenn die Maschine längst gestoppt wurde.

Ein klassisches Beispiel hierfür sind nachlaufende Sägeblätter. Dabei ist es zwingend erforderlich, dass dem Bediener der Zugriff so lange verwehrt bleibt, bis die gefahrbringende Bewegung vollständig zum Stillstand gekommen ist.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt

Eine BERNSTEIN Mitarbeiterin führt ein Kundentelefonat an ihrem Arbeitsplatz

Bleiben Sie mit uns in Kontakt

Sie haben Fragen oder benötigen mehr Informationen? Wir kümmern uns um Ihr Anliegen und beraten Sie gern zu unseren Produkten und Lösungen.