Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir Google Analytics, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Datenschutzerklärung ansehen

Elektronischer Not-Halt der BERNSTEIN AG erweitert Portfolio rund um smarte Sicherheit

Schutzeinrichtungen von Maschinen und Anlagen werden häufig mit mechanischen Sicherheits-Schaltern abgesichert, die im Falle mehrerer Schutztüren an einer Anlage typischerweise in Reihe geschaltet werden. Gemäß Maschinenrichtlinie ist in diese Reihenschaltung immer auch ein Nothalt zu integrieren. Zudem ist die Fehlermaskierung ein unterschätztes Problem, das unbedingt berücksichtigt werden muss, um eine Gefahr für den Maschinenbediener zu vermeiden. Mit der Safety Emergency Unit, kurz SEU, hat BERNSTEIN nun eine einfache elektronische Lösung entwickelt, mit der beide Herausforderungen der Vergangenheit angehören. Seine Premiere feiert die SEU auf der diesjährigen SPS in Nürnberg.

Die Safety Emergency Unit kann dank M12 Anbindung einfach in eine vorhandene elektronische SRF Sicherheitskette integriert werden. Die Anforderungen der Maschinenrichtlinie, wonach jede Anlage mit einem Not-Halt ausgerüstet sein muss, ist damit erfüllt. Und auch das Problem einer Fehlermaskierung gibt es dank der elektronischen Herangehensweise dann nichtmehr. „Unsere Not-Halt Variante ist bislang einzigartig am Markt“, bestätigt Philip Aumann, Produktmanager der BERNSTEIN AG. „Zusammen mit dem Smart Safety Sensor SRF bildet die SEU das optimale Gesamtpaket, ein Smart Safety System, für die elektronische Überwachung von Schutztüren.“, so Philip Aumann weiter.

Zunächst ist – trotz Reihenschaltung – schnell erkennbar, welcher Not-Halt betätigt wurde. Jedes Gerät dieses Smart Safety Systems stellt eine Vielzahl von Daten im Sinne einer intelligenten Produktion zur Verfügung, die mühelos und kostensparend eine vorausschauende Wartung (predictive maintenance) ermöglichen. Bereitsgestellt werden diese über das DCD System, das die Daten per IO-Link aller in Reihe geschalteter Sensoren und Not Halt Geräte in die Steuerung übermittelt. So ist eine frühzeitige Fehlererkennung möglich und ein unter Umständen kostspieliger Stillstand oder gar eine Beschädigung der Maschine kann so vermieden werden.

Zurück
Den elektronischen Not-Halt „SEU“ stellt BERNSTEIN auf der SPS 2018 in Nürnberg vor.
Den elektronischen Not-Halt „SEU“ stellt BERNSTEIN auf der SPS 2018 in Nürnberg vor.
Mit der Safety Emergency Unit (SEU) hat BERNSTEIN eine einfache elektronische Lösung entwickelt, die Fehlermaskierung verhindert und einfach in eine SRF Sicherheitskette integriert werden kann.
Mit der Safety Emergency Unit (SEU) hat BERNSTEIN eine einfache elektronische Lösung entwickelt, die Fehlermaskierung verhindert und einfach in eine SRF Sicherheitskette integriert werden kann.
Top