Direkt zu den Inhalten springen
Nachhaltigkeit bei BERNSTEIN: Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz.

Für ein besseres MorgenUnser Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz

Als familiengeführtes Unternehmen war uns ein generationsübergreifendes Denken schon immer besonders wichtig. Deshalb leisten wir bereits heute unseren Beitrag für ein besseres Morgen. Denn: Die Welt und ihre Ressourcen sind nicht unerschöpflich. Umso wichtiger ist der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit diesen, insbesondere als Unternehmen. 

Wir bei BERNSTEIN sind uns dieser Verantwortung für die Umwelt voll bewusst.

Was wir heute schon tun

An unserem Standort in Porta Westfalica ist eine Photovoltaikanlage installiert. Dadurch können wir einen Teil unseres Strombedarfs abdecken. Für den restlichen Teil beziehen wir 100% Ökostrom aus Wasserkraft. Auch unser Produktionsstandort in Hille-Hartum erhält aktuell eine Solaranlage zur Energiegewinnung.

Seit der Inbetriebnahme unserer PV-Anlage im September 2022 am Standort Hausberge haben wir pro Jahr folgende Mengen Solarstrom erzeugt:
2022 (ab September): 7,5 MWh
2023: 61,11 MWh

Ebenfalls haben wir die ersten Wallboxen an unseren Standorten Porta Westfalica-Hausberge sowie Hille-Hartum installieren lassen. Damit ebnen wir bereits jetzt den Weg für den Umstieg auf umweltfreundlichere Firmenfahrzeuge. 

Wir wollen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren, öfter mal das Auto stehen zu lassen und stattdessen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Mit unserem E-Bike-Leasing können diese bis zu 2 Fahrräder mit Elektroantrieb zu günstigen Konditionen leasen.

Als Unternehmen mit mehreren Fertigungsstandorten ist es uns wichtig nicht nur effizient zu produzieren, sondern unsere Produkte auch insbesondere ressourcenschonend zu verpacken. Durch das Rücknahmesystem von interzero war es uns möglich, im Jahr 2022 90.211 kg an Treibhausgasemissionen einzusparen.

Durch die Zusammenarbeit mit interzero werden außerdem unsere verwendeten Materialien erfasst und wieder aufbereitet. So ist es möglich Kreisläufe zu schließen und die Umwelt zu schonen. Vergangenes Jahr haben wir so 11.939 kg an Ressourcen eingespart. 

Und was schon in der Planung ist

Aktuell sind wir dabei unsere verursachten Treibhausgase zu ermitteln, um sie anschließend bilanzieren zu können. Dadurch wollen wir in Zukunft noch weitere Klimaschutzziele für unser Unternehmen definieren und unseren CO2-Fußabdruck kontinuierlich reduzieren.

Wir stellen einen Teil unseres Fuhrparks auf Hybridfahrzeuge um. Dafür haben wir bereits die entsprechenden Wallboxen installieren lassen. Nun werden wir dann schrittweise unsere Pool- und Dienstwagen für Mitarbeiter durch umweltfreundlichere Autos mit Hybridantrieb ersetzen.

Bereits seit 1996 zertifiziert

Erstmalig wurde bei der BERNSTEIN AG 1996 ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Dieses wird seitdem konsequent im Unternehmen angewendet sowie zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. 

Im Jahr 2016 folgte dann auch die Zertifizierung unseres Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001.

Diese Systeme lassen wir selbstverständlich durch regelmäßige Audits überprüfen sowie die entsprechenden Zertifizierungen erneuern. 

Kreisläufe schließen: Altgeräteentsorgung

Durch das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) werden die Vorgaben der europäischen WEEE-Richtlinie (Waste of Electrical and Electronic Equipment) - (Richtlinie 2012/19/EU) in Deutschland umgesetzt.

Gemäß dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz sind Hersteller, Vertreiber und Importeure, die in Deutschland Elektro(nik)-Geräte in Verkehr bringen, verpflichtet sich bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (Stiftung EAR) zu registrieren.

Die BERNSTEIN AG ist unter der WEEE-Registrierungsnummer DE 50560927 im Herstellerregister der Stiftung EAR registriert.

Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräte

Produktrücknahmen durch die BERNSTEIN AG erfolgen für Artikelkategorien, die bei der Stiftung EAR registriert sind. Betroffen sind (gemäß Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) § 2) Geräte der Kategorie 5 „Kleingeräte Überwachungs- und Kontrollinstrumente“ (Schalter und Sensoren mit elektronischer Signalverarbeitung) sowie ggf. Geräte der Kategorie 4 „große Überwachungs- und Kontrollinstrumente“ (z.B. Gehäuse mit eingebauter Signalleuchte).

Altgeräte, die vor dem 13. August 2005 in Verkehr gebracht wurden, sind von einer Rücknahme ausgeschlossen. Zur Identifikation des Herstelldatums wird die Fertigungskennzeichnung auf dem Typenschild des jeweiligen Produkts herangezogen.

Wenn Sie Ihre bei BERNSTEIN gekauften Elektro- oder Elektronikaltgeräte zur Entsorgung an uns zurücksenden möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner im Vertrieb oder an info@bernstein.eu.

Die durchgestrichene Abfalltonne auf Produkten, Verpackungen und/oder Begleitpapieren bedeutet, dass gebrauchte elektrische und elektronische Produkte und Batterien nicht mit dem normalen Haushaltsabfall entsorgt werden dürfen.

Die Löschung personenbezogener Daten auf den Altgeräten muss vom Endnutzer vor der Entsorgung eigenverantwortlich vorgenommen werden.

Produkte von BERNSTEIN dürfen nicht über die kommunalen Sammel- und Rücknahmestellen entsorgt werden. Rücknahmen von Elektro- und Elektronikaltgeräten können in Form einer durch den Kunden angemeldeten und durch die BERNSTEIN AG genehmigten Rücksendung (WEEE-Produktrücknahme) erfolgen.

Entsorgung von Altbatterien

Batterien können im Lieferumfang eines Produktes von BERNSTEIN enthalten sein. Batterien/Akkumulatoren, die nicht fest in das Elektro(nik)-Gerät integriert sind, müssen vor dessen Entsorgung entfernt und fachgerecht entsorgt werden.

Das Symbol der durchgestrichenen Abfalltonne bedeutet, dass Batterien nicht in den normalen Haushaltsabfall entsorgt werden dürfen. Bestimmte schadstoffhaltige Batterien sind zusätzlich mit folgenden Zeichen unter dem Abfalltonnensymbol versehen:

Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Masseprozent Blei

Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium

Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber.

Sie sind zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet, damit eine fachgerechte Entsorgung gewährleistet werden kann. Sie können Altbatterien an einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abgeben. Auch die BERNSTEIN AG ist als Vertreiber von Batterien zur Rücknahme von Altbatterien verpflichtet, wobei sich unsere Rücknahmeverpflichtung auf Altbatterien der Art beschränkt, die wir als Neubatterien in unserem Sortiment führen oder geführt haben.

Sie können Altbatterien direkt an unserem Versandlager unter der folgenden Adresse unentgeltlich abgeben:

BERNSTEIN AG
Holzhauser Str. 31
32479 Hille
Deutschland

BERNSTEIN AG: Mitarbeiter bei Reparaturarbeiten

Unsere Leidenschaft: Sicherheit für Mensch und Maschine

Seit 1947 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht den bestmöglichen Schutz für Menschen, Maschinen und Prozesse zu bieten.

Lernen Sie uns besser kennen und erfahren Sie mehr darüber, was uns tagtäglich bewegt und antreibt. Wer die Menschen hinter BERNSTEIN sind. Und wie unsere Produkte dabei helfen, Maschinen und Abläufe sicherer zu machen.
 

mehr über das Unternehmen erfahren