Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir Google Analytics, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Datenschutzerklärung ansehen

Intelligente elektronische Magnetsensoren

Die Produktfamilie der intelligenten magnetischen Zylindersensoren zeichnet sich durch einen analogen Ausgang sowie ein oder zwei frei programmierbare, unabhängige Schaltpunkte aus.

Für Anwendungen ohne Veränderung des Schaltpunktes können auch festeingestellte Sensoren ihren Einsatz finden. Hierfür bietet BERNSTEIN Hall Sensoren mit eingestellter Empfindlichkeit oder Reedkontakt-Versionen, die ohne Hilfsenergie auskommen.

  • 1 oder 2 frei programmierbare Schaltpunkte
  • Einfaches Teach-In-Verfahren
  • Geeignet für die gängigsten C- und T-Profilnuten
  • Hohe Schaltgenauigkeit
  • Reduzierter Montage- und Verkabelungsaufwand
  • Montage von oben
  • Integrierte Elektroniklösung
  • Befestigung von Zusatzelektronik entfällt
  • Komplett versenkte und daher geschützte Montage
  • Verfügbar als Kabel- oder Steckervariante
  • PNP/ Schließer NO
  • Magnetische Empfindlichkeit ± 1,5 mT bis ± 13,5 mT
  • Schaltweg bis 50 mm (Magnet- / Luftspaltabhängig)
  • Wiederholgenauigkeit ≤ 0,1 mT
  • Hysterese 1 mT ≤ H ≤ 1,35 mT
  • Betriebsspannungsbereich UB 10–30 VDC
  • Ausgangsstrom Ie ≤ 50 mA (ein Ausgang geschaltet)
    ≤ 25 mA je Ausgang (beide Ausgänge geschaltet)
  • Umgebungstemperatur –20 °C bis + 80 °C
  • Schutzart IP67
  • Geeignet für T-Nut
  • Analogausgang mit 0–10 V
  • Geschirmtes Anschlusskabel mit M8 Steckverbinder
  • Umgebungstemperatur +5 °C bis + 55 °C
Top