Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir Google Analytics, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Datenschutzerklärung ansehen

Comeback auf der interlift 2019

Auf der weltweit bedeutsamsten Messe der Aufzugsbranche stellt BERNSTEIN seine Positionsschalter der IN-Serie und den neuen Türkontakt SEL3 vor.

Zurück auf der interlift 2019 in Augsburg präsentiert die BERNSTEIN AG ihren neuesten Clou für die Aufzugsbranche, die Positionsschalter der IN-Serie: Der IN62 und IN65 sind die gelungene Antwort auf eine gestiegene Anforderung des Marktes: Denn die Kontakte dieser Serie sind speziell für das Schalten von geringen Strömen ausgelegt. Mit dieser Neuentwicklung gibt das Familienunternehmen aus Porta Westfalica sein Comeback auf der international bedeutendsten Messe der Aufzugsbranche.

„Auch wenn wir nach einigen Jahren Abwesenheit nun wieder mit einem eigenen Stand auf der interlift vertreten sind, waren wir immer auf dem Markt präsent. Wir sind sehr stolz, dass durch unsere Kunden unsere Türkontakte der SEL-Serie und unsere charakteristisch roten Schalter in Aufzügen und Fahrtreppen überall auf der Welt zu finden sind,“ so Gisela Bernstein, Vorstandsvorsitzende des Unternehmens aus Porta Westfalica.

Der neuste Zugang der bewährten Türkontakt-Serie SEL ist der SEL3, den BERNSTEIN auf der diesjährigen interlift vorstellen wird. Auch seine Neuentwicklungen, den Positionsschalter IN62 für Standardanwendungen und den modularen Positionsschalter IN65 mit einer großen Auswahl an einfach wechselbaren Betätigern, wird das Unternehmen den interessierten Besuchern der Messe vor Ort präsentieren. Denn die Rolle von Positionsschaltern hat sich in den letzten Jahrzehnten gänzlich gewandelt: Mussten die Schalter Mitte des 20. Jahrhunderts noch mit Strömen von bis zu 16A arbeiten können, so sind es heute nur noch wenige mA. Für speziell diese Anforderung wurde die IN-Serie entwickelt.

Eine Besonderheit bietet der IN65 darüber hinaus mit der durchdachten Kombination von Metall- und Kunststoffkomponenten. So wird die Befestigungsebene des Schalters vollständig aus Metall gefertigt, was die Montage erheblich vereinfacht und den Schalter zusätzlich robust und langlebig macht. Eine mechanische Lebensdauer von bis zu 30 Mio. Schaltspielen kann mühelos zugesichert werden. Der untere Gehäusebereich ist aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt, was den IN65 nicht nur elektrisch isoliert, sondern auch wirtschaftlich gut dastehen lässt.

Darüber hinaus hat die Nähe zum Kunden bei BERNSTEIN einen großen Stellenwert, weshalb an den Standorten China und Deutschland zwei Aufzugexperten zur Verfügung stehen: „James“ Jiping Lv und Volker Trein sind ein eingespieltes Team, das unseren Kunden, aber auch unserer eigenen Vertriebsmannschaft mit umfangreicher Fachkenntnis und jahrelanger Erfahrung in der Aufzugbranche mit Rat und Tat zur Seite steht“, erklärt Gisela Bernstein. „Herr Lv und Herr Trein werden auf der interlift anwesend sein und freuen sich über bekannte und neue Gesichter auf unserem Stand.“

Zurück
Seine Neuentwicklungen, die Positionsschalter IN62 sowie IN65 wird BERNSTEIN auf der interlift präsentieren
Seine Neuentwicklungen, die Positionsschalter IN62 sowie IN65 wird BERNSTEIN auf der interlift präsentieren
Top