Diese Website verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier um mehr zu erfahren oder hier um Cookies zu blockieren.

AS-Interface Safety at Work

AS-Interface ist die innovative Lösung im Bereich der Verkabelung von Sensoren und Aktoren. Ganz gleich, ob es sich um standard- oder sicherheitsrelevante Applikationen handelt. Es wird nur ein gelbes, zweiadriges ungeschirmtes Flachkabel mit verpolungssicherer Profilierung verlegt, um die Energie und den Datentransfer an bis zu 248 Ein- und 248 Ausgänge zu übertragen. An beliebiger Position können nach dem „Plug & Play“-Prinzip geeignete Slaves angesteckt werden. Der Kontakt zwischen Geräteanschluss und Leitung erfolgt mittels Durchdringung, auch Piercing Technologie genannt. Hierbei durchstoßen die Kontakte die Isolierung bis zur Leitung. Durch die vorgegebene Geometrie von BUS-Adapter und Kabelquerschnitt werden Fehlinstallationen verhindert.

Das BERNSTEIN-Portfolio bietet von den Schaltern über den Master mit Gateway bis hin zu Anschlussboxen auch Netzteile, Sicherheitsmonitore, Handprogrammiergeräte und weiteres Zubehör. Durch das gesamte Spektrum können komplette Systeme offeriert werden.

  • Einfache Verknüpfung eines Sicherheitssystems in Maschinenstraßen
  • Kaskadierung von Sicherheitssystemen einfach umsetzbar
  • Fehler im Sicherheitssystem können Online am Laptop diagnostiziert werden
  • Exakte Fehlerlokalisierung durch Diagnosemöglichkeiten direkt am Master und Monitor
  • Systemdaten/Abfrage kann über höhere Bussysteme geschehen: Fernwartung
  • Reduzierung von I/Os an der Steuerung
  • Platzreduzierung im Schaltschrank

  • Kostenreduzierung durch:

    • Weniger zu verlegende Kabel
    • Schnelle Montage
    • Geringe Anzahl an Schaltplänen
    • Schnelle Inbetriebnahme
    • Schnelle Fehlerbehebung
    • Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten

  • Vorteile für den Anwender durch Reduzierung von:

    • Maschinenstillstandszeiten aufgrund umfangreicher Diagnosen und schneller Fehlerbeseitigung
    • Inbetriebnahmekosten
    • Wartungsaufwand

 

 

  • Direktanschlussmöglichkeit – Entfall des M12-Anschlusskabels und der Anschlussadapter
  • Große Freiheitsgrade hinsichtlich der Netztypologie
  • Widerstandsfähigkeit auch in rauen Arbeitsumgebungen
  • Modularität und perfekte Verknüpfbarkeit mit höheren Bussystemen – ein AS-Interface Master kann wie ein normaler Slave in ein höheres Bussystem integriert werden
  • Problemlose Planung – komplexe Verdrahtungsunterlagen werden durch übersichtliche Busstrukturpläne abgelöst
  • Schnelle Erstellung der Sicherheitsfunktion per Drag und Drop im ASIMON
  • Ausdruck der Sicherheitskonfiguration aus Programmiertool
Top