Diese Website verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier um mehr zu erfahren oder hier um Cookies zu blockieren.

Die neuen Positionsschalter I49

Wenn Kompaktheit mit einer hohen Schutzart einhergehen muss, kommen viele Positionsschalter schnell an ihre Grenzen. Nicht so die neuen I49-Schalter von BERNSTEIN. Mit extrem flacher Bauweise und vollem IP 67 Schutz sind sie perfekt für Positionsabfragen und Endlagenabschaltung bei Sicherheitsanwendungen geeignet.

Mechanische Positionsschalter der Baureihe I49 signalisieren das Eintreten eines bestimmten Zustandes, oft das Abschließen eines Arbeitsschrittes. So kann in der Automatisierung ein neuer Arbeitsvorgang angestoßen oder ein Signal ausgelöst werden. Durch das mechanische Betätigen eines Schalters wird die Information an die Maschine oder Anlage gesendet. Dies kann sich auch um eine Sicherheitsfunktion handeln, sodass die Maschine in einer Gefahrensituation automatisch stoppt. Sie werden branchenübergreifend in allen industriellen Umgebungen eingesetzt, zum Beispiel zur Überwachung von Türen, Hauben oder Klappen, Positionserfassung von bewegten Maschinenteilen, Objektdetektion in der Fördertechnik, Endlagenkontrolle von Bauteilen, Positionserfassung an Rolltoren oder Überwachung von Schiebetüren. Unterschiedliche Betätiger wie Metall-Stoßbolzen, Metall-Rollenstößel, Nylon-Rollenstößel oder Nylon-Rollenhebel ermöglichen einen flexiblen Einsatz– auch unter rauen Umgebungsbedingungen. Die neuen Positionsschalter entsprechen der Schutzart IP 67.
Alle Positionsschalter der Baureihe I49 verfügen über zwangsgeführte Öffnerkontakte gemäß IEC 60947-5-1. Der I49 ist gemäß ISO 14119 ein Schalter der Bauart 1. Bei entsprechender Systemauslegung kann der Schalter bis Performance Level e eingesetzt werden.

 

Zur Produktseite

Zurück
Top